Rettet das Klima! Stoppt das Bügeln!

Unmotiviertes Bügeln am Sonntag Morgen

Nachdem ich neulich von einer netten Kollegin auf meine ungebügelten T-Shirts hingewiesen wurde, und das Thema CO2 Ausstoß gerade in aller Munde ist, dachte ich mir: Verknüpfst du doch die beiden Themen einfach mal miteinander.

Also:

Rettet das Klima, stoppt das Bügeln!

Mein Bügeleisen hat genau 1000 W elektrische Aufnahmeleistung, während einer Bügelsession am Wochenende heizt es ca. 20 Minuten.

Das heißt ich benötige 0,333 kW/h und das an 52 Wochen im Jahr. Macht 17,316 kW/h im Jahr. Die Stadtwerke geben 347 g CO2/ kW/h als CO2 Belastung an. Macht ziemlich genau 6 kg CO2 im Jahr.

Mein statistischer Gesamtausstoß liegt bei über 8000 kg CO2 pro Jahr, Bügeln macht also unter 0,1% meiner CO2 Bilanz aus. Egal, jeder noch so kleine Beitrag zählt! Ich rechne mit einer steigenden gesellschaftliche Akzeptanz meiner verknittern T-Shirts und Hemden, auf Grund meiner Klimaschutzbestrebungen.

Und morgen ersetze ich meinen Staubsauger durch einen Besen!

Edit: Laut dem CO2 Rechner des Umweltbundesamtes habe ich wahrscheinlich über 15000 kg CO2 Ausstoß im Jahr. Ich muss hier also dringend handeln.

P.S.: Ja, da ist eine gute Portion Ironie mit dabei. Ich halte eine Diskussion über den CO2 Ausstoß für wichtig, gerade wird das Thema aber nur populistisch gehypt und unsachlich diskutiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.